Die Briten unter den Los Angeles Social Clubs mit Blick auf die Zukunft bei der Wiedereröffnung von Indoor-Events

0

Nachdem Gouverneur Gavin Newsom am 6. April angekündigt hat, dass Kalifornien bis zum 15. Juni “vollständig geöffnet” sein wird, sieht das Schicksal der vielen Social Clubs in Los Angeles, zu denen drei Soho House-Standorte sowie die San Vicente Bungalows in West Hollywood gehören, gut aus . Um diesen Optimismus zu beweisen, schauen Sie nicht weiter als The Britely, das ursprünglich im Frühjahr 2020 eröffnet werden sollte, sich jedoch aufgrund der Pandemie und der Rückschläge beim Bau verzögerte und schließlich am 2. April seine Türen öffnete.

“Wir fühlen uns sehr glücklich, dass wir uns mehr Zeit nehmen konnten, um das Projekt abzuschließen und die Eröffnung zu planen. Dabei haben wir alle Sicherheitsrichtlinien berücksichtigt und sichergestellt, dass wir uns bei der Planung der Eröffnung sicher und wohl gefühlt haben”, sagt The Britelys Geschäftsführerin für Lifestyle, Estelle Lacroix.

Social Clubs The Britely
Ye Rin Mok für The Britely
Die Außenterrasse im The Britely.

Die sanfte Eröffnung des von Martin Brudnizki entworfenen Raums begann mit Reservierungen für das Abendessen auf dem Dach des Clubrestaurants durch den Michelin-Sternekoch Wolfgang Puck, Merois, der derzeit nur Mitgliedern und Hotelgästen zur Verfügung steht – mit einem zweiten Puck-Restaurant, Ospero, für die Öffentlichkeit zugänglich. Der West Hollywood Social Club am Sunset Strip teilt sich das Anwesen mit dem Pendry Hotel und den Residenzen. Wenn die Vorschriften dies zulassen, umfasst die Mitgliedschaft schließlich den Zugang zu zwei privaten Speiseerlebnissen, einem Pool auf dem Dach, einem 24-Stunden-Fitnessstudio, einem Spa, Bowlingbahnen und einer Vorführung Raum, Musik- und Veranstaltungsort sowie kulturelles Programm.

“The Britely widmet sich der Gemeinschaft, der Neugier und dem Feiern und bietet eine freudige Annäherung an die moderne soziale Szene”, sagt Lacroix. Mit einem Startpreis von 2.800 USD pro Jahr für Gründungsmitglieder stellt sie fest, dass The Britely mehr als nur ein Club für Mitglieder ist: “The Britely bietet das Beste von Los Angeles: abwechslungsreiches Denken, großartiges Essen, entspannter und dennoch eleganter Komfort und ein wenig Nachsicht. “

Das Britely startet möglicherweise, da die Sozialisierung in der Stadt wieder zu einer Möglichkeit wird, aber andere Clubs wie der Außenposten von Second Home in London in Los Angeles haben während der gesamten Pandemie das Geschäft und die Gemeinschaft gestärkt. Trotz der Eröffnung nur sechs Monate vor dem Lockdown in LA im März 2020 hat der auf Nachhaltigkeit und Wellness ausgerichtete Co-Working-Space während der Pandemie mehr Anfragen erhalten als zuvor.

“Wir mussten keinen Zentimeter des Raums verändern”, sagt Rohan Silva, Gründer und CEO von Second Home, über die integrierten Sicherheitsmaßnahmen von Second Home. Da ein Großteil des Arbeitsbereichs aus Corian besteht, einem nicht porösen Material, das üblicherweise in Krankenhäusern verwendet wird, weil es leicht zu desinfizieren ist, und Luftfiltern in Krankenhausqualität, war Second Home ein erstklassiger Standort für die Arbeit während der Pandemie. Der Club beherbergt derzeit eine Vielzahl von Unternehmen und Organisationen, darunter Teams und Einzelpersonen von Netflix, HBO, Disney, Paramount und Universal.

Social Clubs Second Home - Werbung - EMBED 1 - 2021
Iwaan Baan
Indoor-Konferenzräume im Second Home in Hollywood.

“Bei Second Home sehen Sie eine Vorschau darauf, wie die Leute wieder arbeiten werden”, fährt Silva fort. “Die Leute arbeiten normalerweise zwei oder drei Tage in der Woche von zu Hause aus, dann zwei oder drei Tage in Second Home, und treffen sich alle paar Wochen zu einem großen Mittagessen oder zum Verbinden von Dingen in unserem Außenbereich. Ich habe das Gefühl, dass es so sein wird.” sei die Norm. “

Nicht alle Clubs waren im vergangenen Jahr erfolgreich, da die Mitgliederzahl reduziert und die Angebote nicht persönlich gepflegt werden konnten. Der H-Club war der erste, der Ende Mai geschlossen hat, gefolgt von der Ankündigung des Jane Clubs im November, auf eine reine Online-Mitgliederstruktur umzusteigen. Im Februar 2021 erwarb die International Workplace Group eine Mehrheitsbeteiligung am Wing, dem Social Club nur für Frauen mit (zu einem Zeitpunkt) 11 Standorten in den USA, und brachte die Marke in Richtung einer bedeutenden Neuausrichtung.

Der mit Spannung erwartete Außenposten der in London ansässigen Gemeinde The Arts Club in LA wurde auf eine Eröffnung im Jahr 2022 verschoben.

Einige Clubs wie Hollywoods NeuesHouse haben sich jedoch in neue Einnahmeformen gewagt, um in einer anderen Form als zuvor aus der Pandemie herauszukommen, und zum ersten Mal ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet.

“Unabhängig vom Ergebnis können wir nicht so Geschäfte machen wie vor COVID”, sagt Josh Wyatt, CEO von NeueHouse. “Wir haben drei Monate gebraucht, um ein wenig Winterschlaf zu halten. Wir sind viel leiser als die Clubs anderer Mitglieder. Wir waren die ersten, die fünf Monate lang Mitgliedsbeiträge für alle Mitglieder eingefroren haben. Wir waren der Meinung, dass dies eine große Loyalität aufbauen und dies beweisen würde Bei uns geht es darum, unsere Gemeinschaft zu erhalten. Wir haben im August sehr schrittweise wiedereröffnet und begonnen, uns auf ein niedriges Serviceniveau zu konzentrieren, wobei wir uns in erster Linie auf die Sicherheit konzentrieren. Wir haben über 500 Arbeitsplätze gerettet und werden tatsächlich mehr Mitarbeiter beschäftigen Das hintere Ende von COVID als vor COVID. Es ging nicht nur ums Überleben, es ging tatsächlich darum, unser Handwerk zu verbessern und uns auf die Dinge zu konzentrieren, die wir wirklich gut machen.

Der Hollywood Club hat Mitglieder von Taschen Books, Goliath Records und der Ghetto Film School und arbeitet häufig mit HBO, ESPN und Frieze LA für Veranstaltungen zusammen. Unter vielen Veranstaltungen, die der Club im letzten Jahr veranstaltet hat, darunter öffentliche Kunstausstellungen und Comedy-Abende auf dem Dach, die am 25. März nach einer Winterpause zurückkehrten, veranstaltet das NeueHouse ein Pop-up mit Broken Spanish, dem DTLA-Grundnahrungsmittel, das dazu gezwungen wurde Schließung im letzten Frühjahr bis Ende April wegen mangelnden Platzes im Freien für COVID Safe Dining. Jon Goss, Chief Brand Officer, sagte: “Schon früh war klar, dass Dinge im Freien eine großartige Möglichkeit sind, Menschen zurückzubringen, und wir wollten ein Restaurant in LA identifizieren, das die Werte von NeueHouse widerspiegelt. Chef Ray [Garcia] ist ein Innovator in seinem.” eigenes Feld. “

Social Clubs Neues Haus
Mit freundlicher Genehmigung von Neuehouse
Alison Jacksons Ausstellung “Truth is Dead” im NeuenHouse.

Goss sieht die Nachfrage nach Social Clubs als Städte wie LA, die sich von der Pandemie lösen, und bemerkt, dass “wenn wir aus COVID herauskommen, die drei oder vier von uns, die überleben, wirklich ein Zuhause für die Gemeinden hier in LA sein werden, die zurückkehren müssen.” zu arbeiten und zu sozialisieren und diese Momente wieder zu teilen. ” Fügte hinzu: “Im letzten Jahr haben sich die Menschen wirklich darauf konzentriert, sich selbst zu verbessern, darüber nachzudenken, was sie wirklich vom Leben wollen, und sich darauf vorzubereiten, wieder aus COVID herauszukommen. Viele Menschen sind sehr glücklich und zuversichtlich, welche Entscheidungen sie treffen.” machen und mit anderen Menschen zusammen sein wollen, die Energie, Optimismus, Arbeitsgeschmack und sozialen Geschmack mögen. “

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here